Nachrichten

Nachrichten

Unsere neuesten Nachrichten

Deutsch
27/09/2022eCMR Cargocard-Integration: automatische Verknüpfung bei Ausgabe oder Rückgabe von Containern Das machen wir mit Cargocard integration. Mehr als 27.000 Fahrer haben bereits die Cargocard von Secure Logistics. Diese benötigen sie, um Container im Hafen abzuholen oder zurückzugeben. Nach (biometrischer) Überprüfung ihrer Identität können sie das Terminal zum Be- oder Entladen betreten. Ab diesem Moment beginnt der erneute e-CMR-Fluss. Im Hintergrund werden sofort eine Reihe zusätzlicher Prüfungen durchgeführt. Nach dem Aufstellen oder Zurückgeben des Containers führt der Fahrer seine Karte durch den Kiosk am Terminal oder Kartenleser am Schalter beim Kunden. Zu diesem Zeitpunkt werden verschiedene Signaturen auf dem e-CMR platziert. Auch der Fahrer erhält die e-CMRs umgehend per E-Mail. Dies ist für Kontrollen unterwegs erforderlich. Diese neue Arbeitsweise wurde im September um eingeführt bei Combi Terminal Twente (CTT) in Hengelo. Fahrer, die dort nach dem Beladen den Kiosk passieren, erhalten automatisch ihr e-CMR. Beim Entladen unterschreiben die Kunden von CTT den Empfang in der Modality Truck App. Modality hat dafür sein System um eine Anbindung an unsere e-CMR-Lösung erweitert. Diese Integration ist auch für Spediteure verfügbar, die mit ZF Transics (TX Flex und Solo) zusammenarbeiten. Der Einsatz des e-CMR ist ein gutes Beispiel für Optimierung und Digitalisierung innerhalb der Transportkette und bietet folgende Vorteile: Zusätzliche Sicherheit basierend auf Fahrer- und Unternehmensverifizierung Sofortiger Zugriff auf signierte Dokumente Mehr Effizienz und Komfort für den Fahrer Geringeres Risiko von Fehlern, Verzögerungen und Dokumentenverlust Rechnungsstellung sofort nach Lieferung Eine nachhaltigere Lösung im Vergleich zur Papierversion Möchten Sie mehr darüber erfahren? Dann füllen Sie das untenstehende Formular aus. Wir senden Ihnen dann eine Einladung zu einer Online-Beratung zu. […]
04/03/2022e-CMR-HUB. Das ist der Name des Datenraums, in dem e-CMR-Anbieter Daten austauschen können, um die e-CMRs der anderen zu bearbeiten. Collect + Go, Cargoledger, Logistiek Zonder Papier und Pionira arbeiten in diesem Datenraum gemeinsam an der e-CMR-Kompatibilität. Unser Ziel ist es, APIs verfügbar zu machen, die es ermöglichen, die e-CMRs der anderen zu unterzeichnen. In der Praxis machen wir das bereits mit Pionira. Eine große belgische Brauerei stellt e-CMRs auf der Xynaps-Plattform von Pionira aus. Fahrer verarbeiten diese e-CMRs mit Collect + Go in ihrem vertrauten Transics-Workflow weiter. Wir entwickeln diese Plattform-zu-Plattform-Integration nun zu einer generischen Funktion innerhalb des Data Innovation Hub „Smart Connected Supplier Network“ in Eindhoven. Dem e-CMR HUB-Konsortium wurden Mittel von der Europäischen Union zur Verfügung gestellt, um zwei generische Komponenten zu entwickeln: – e-CMR-Transaktionsabrechnungsdienst. Diese API stellt sicher, dass e-CMR-Anbieter Transaktionen untereinander signieren können. – e-CMR-Inspektionsdienst. Mit dieser API stellen wir einen gemeinsamen Zugangspunkt für On-the-Go-Checks bereit. Diese Initiative wird von der Organisation I4TRUST unterstützt. Sie stellen die Tools und Ressourcen für einen effektiven und vertraulichen Datenaustausch bereit (einschließlich Fiware, iSHARE, Fundingbox). Möchten Sie eine detailliertere Beschreibung dieser Initiative erhalten? Dann füllen Sie das unten stehende Kontaktformular aus. […]
17/09/2021e-CMR in Deutschland Am 17. September 2021 hat der Deutsche Bundestag das e-CMR-Protokoll ratifiziert. Damit kann e-CMR nun auch in Deutschland genutzt werden. Da auf Deutschland fast die Hälfte aller grenzüberschreitenden Transporte entfällt, beschleunigt dies die Einführung und Anwendung von e-CMR erheblich. In diesem Artikel teilen wir weitere Details mit, einschließlich des neuesten Stands für Ratifizierungen. e-CMR kann jetzt in 31 Ländern angewendet werden. Kann ich e-CMR jetzt beantragen? Am Freitag, 17. September, wurde der Gesetzentwurf vom deutschen Bundesrat verabschiedet. Die offizielle Genehmigung und Umsetzung im Deutschen Bundestag steht nun unmittelbar bevor. Dies ist eine Formalität. Aufgrund der bevorstehenden Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, kann sich diese offizielle Ratifizierung etwas verzögern. Das ändert nichts daran, dass der Bundestagsbeschluss den Weg für die offizielle Nutzung des digitalen Frachtbriefs in Deutschland ebnet. Gründliche Vorbereitung und Ausarbeitung Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat das e-CMR-Gesetz vorbereitet, bevor es dem Bundestag vorgelegt wurde. Basierend auf dem e-CMR-Protokoll wurde eine gründliche Analyse der Rechtsartikel und ihrer Auslegung für die Anwendung durch Unternehmen vorgenommen. Hier finden Sie beispielsweise eine Anleitung zur Anwendung einer sicheren Signatur. Dieses Gesetz wurde vor Vorlage mit den Bundesländern und Arbeitgeberverbänden abgestimmt. Dadurch gibt es eine breite Unterstützung und das e-CMR-Protokoll kann national angewendet werden. Aktueller Stand der Gesetze und Vorschriften e-CMR Unten finden Sie eine Karte mit dem neuesten Stand der e-CMR-Ratifizierungen. Das e-CMR-Protokoll wurde von 30 Ländern weltweit ratifiziert und kann in fast ganz Europa und den Nachbarländern angewendet werden. Quelle: Verträge UN […]
01/05/2021Die e-CMR Academy wurde speziell entwickelt, um die Ausgabe digitaler Waren über e-CMR Schritt für Schritt einzurichten. Dieses Programm zielt darauf ab, eine neue Arbeitsweise für mittlere und große Versender und Spediteure einzuführen. Diese neue Methode bietet viele Vorteile: Effizienterer Ausstellungsprozess. Durch die Digitalisierung können Sie im Vergleich zum aktuellen Papierprozess problemlos 90% sparen. Sichere Datenausgabe. Durch die Arbeit mit e-CMR können Sie die Daten Ihres Unternehmens einfach sichern. Transparenz der Lieferkette. Mit Statusberichten auf dem Weg haben Sie sofort einen Einblick, wo sich die Waren in der Kette befinden. Sichere Arbeitsprozesse für Ihre Mitarbeiter. Lagerarbeiter und Fahrer halten Abstand, indem sie beim Warentransfer mit neuen Zeichenverfahren arbeiten. Wenn Sie mit der Projektdefinition beginnen, beginnt die Implementierung und Sie ersetzen Schritt für Schritt den Papierkram durch den digitalen Fluss. Fordern Sie ein Strategietreffen an Während des Strategietreffens lernen wir den aktuellen Stand der Warenausgabe und -abwicklung kennen und führen eine Bestandsaufnahme durch. Basierend auf dieser ersten Analyse definieren wir das Ziel der Digitalisierung. Wir vereinbaren auch sofort einen Folgetermin mit dem Projektteam, um mit der Projektdefinition zu beginnen. Wir folgen dem unten gezeigten Implementierungsmodell. Projektdefinition Die Projektdefinition ist die erste Aktivität. Der e-CMR-Prozess wird zusammen mit der Projektorganisation des Kunden definiert. Darin werden die ersten Flows zur Anwendung bestimmt und die Zeichenprozesse definiert. Der Datenexport wird ebenfalls definiert und ein Zeitplan erstellt. Collect + Go meldet Ihr Unternehmen dann bei den Behörden. Dies ist für die digitalen Inspektionen erforderlich. Dies stellt sicher, dass die Fahrer bei Kontrollen nicht mehr auf die Straße gebracht werden müssen. Sie sind auch sofort bereit für die E-FTI-Gesetzgebung. Anweisung Wenn die Daten für Lagermitarbeiter und Fahrer bereit sind, beginnt die Train-the-Trainer-Sitzung. Während einer Online-Teamsitzung werden die Hauptbenutzer für die Arbeit mit e-CMR geschult. Auf diese Weise erhalten sie: Erläuterung zu e-CMR und den Änderungen im Prozess Erläuterung der Funktionsweise und Anwendung des e-CMR-Prozesses im Collect + Go-Portal. Der Schwerpunkt liegt auf der Verwaltung von Organisationen, Benutzern und Rollen sowie der Anwendung sicherer Zeichenprozesse. Umgang mit E-CMRs innerhalb der App oder über Bordcomputer, der “Happy Flow” Schulung zum Umgang mit Ausnahmen und Abweichungen Nach dieser Schulung wird der E-CMR-Prozess “live” geschaltet und der Warenausgang und die weitere Bearbeitung sind betriebsbereit. Während dieses Go-Live gibt es eine Anleitung von Collect + Go über Online-Coaching-Sitzungen. In der ersten Bewerbungswoche am Arbeitsplatz sind 5 30-minütige Online-Coaching-Sitzungen geplant. Während dieser Sitzungen wird diskutiert, wie die Implementierung voranschreitet und wo noch Anpassungen erforderlich sind. Implementierung Nach Abschluss des Train-the-Trainer-Trainings sind alle Signale grün, um die neue Methode bei Parteien in der Kette anzuwenden. Kundenbetreuer, Planer und Kundendienstmitarbeiter werden geschult, um e-CMR in Zusammenarbeit zwischen Versender und Spediteur zu aktivieren. […]
05/04/2021e-CMR kann für die nächsten 5 Jahre in den Benelux-Ländern angewendet werden e-CMR Benelux: Testgelände für e-FTI Die Verkehrsminister von Belgien, Luxemburg und den Niederlanden haben kürzlich beschlossen, die Option der Nutzung von e-CMR bis 2025 zu verlängern. Dies ist eine gute Nachricht, da der Markt Zeit hat, diesen Digitalisierungsschritt durchzuführen. Der gewählte Ansatz ist auch der bevorstehenden E-FTI-Verordnung weit voraus. Sichere Arbeitsweise für Mitarbeiter (Covid Proof) Transportunternehmen können den e-CMR oder digitalen Frachtbrief innerhalb der Benelux-Staaten seit einiger Zeit problemlos für den Güterverkehr verwenden. Die Anerkennungen für E-CMR-Anbieter laufen jedoch Ende dieses Jahres aus. Aufgrund des erfolgreichen Antrags werden diese Anerkennungen erweitert, wenn die teilnehmenden Unternehmen eine Reihe zusätzlicher Anforderungen erfüllen (gemeinsamer Zugangspunkt, Antrag). Der Einsatz des e-CMR in den Benelux-Ländern hat erst seit Beginn des Pilotprojekts zugenommen. Besonders wegen der COVID-19-Krise. In diesem Zeitraum stieg die Nutzung um 50 Prozent, was teilweise auf die sichere Arbeitsweise zurückzuführen ist. Der Austausch von Papierdokumenten ist mit dem e-CMR nicht mehr erforderlich. Ein Abstand von 1,5 Metern ist mit dieser neuen Arbeitsweise einfach anzuwenden. Durch die Arbeit mit Sicherheitscodes beim Ausstellen und Empfangen von Waren wird die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet. Umsetzung der Regulierung Einerseits haben die Behörden den Antrag erweitert, um sicherzustellen, dass die Transportunternehmen in den Benelux-Ländern weiterhin die Vorteile des E-CMR nutzen können. Andererseits wurde dieser Aufbau im Hinblick auf die Umsetzung der Verordnung über den elektronischen Güterverkehr (e-FTI) erweitert. Erleichterung des Datenaustauschs Inhaltlich ist diese Verordnung stark vom Benelux-Design inspiriert und verpflichtet die Regierungen, ab August 2025 große Teile der Daten im Güterverkehr digital zu akzeptieren. Um dies zu ermöglichen, aber auch die Nutzung des E-CMR weiter zu fördern, Innerhalb der Benelux-Staaten wird ein Zugangspunkt entwickelt. Dies erleichtert den Datenaustausch zwischen Regierungen und Behörden. Dieser Access Point wird voraussichtlich 2021 realisiert. Neuester Stand der Gesetze und Vorschriften Möchten Sie über den aktuellen Stand der Anwendung informiert werden? Fordern Sie dann ein Strategietreffen an. Forder Strategietreffen an e-CMR Akademie Die e-CMR Academy wurde speziell entwickelt, um die Ausgabe digitaler Waren über e-CMR Schritt für… Digitaler Frachtbrief Quooker Quooker ist der erste, der das Freemium eCMR-Modell testet Vor zwei Wochen hat Quooker begonnen,… eCMR Benelux e-CMR kann für die nächsten 5 Jahre in den Benelux-Ländern angewendet werden e-CMR Benelux: Testgelände… Blijf op de hoogte van onze nieuwe innovaties […]

Bleiben Sie über unsere neuen Innovationen auf dem Laufenden



nieuws

nieuws berichten

e-cmr

mrn nummer

joint corridor

mrn brexit

digitale cmr

cmr brexit

go collect

logitieke keten

ecmr

e-cmr belgie

e-cmr app

digital cmr

cmr landen

biggest european logistics companys

go

e-document

logistics

logistiek

papieren proces

digitaliseren

digitalisatie

digitaal

Portal

Handtekeningen

Emballage

ADR

Samenwerking

Implementatie

Transporteurs

Papier

Vrachtdocumenten

e-cmr

systeemkoppelingen

backend

systemen

sign on glass

neutraal laden

groupage

multimodaal

shortsea

ERP

Elektronisch

Elektronische

DIGI-transit

Innovatief

Wegtransport

Scheuten Glas

Topsector logistiek

Lading

Verzekeren

European logistics company

Warehouse signing

Vrachtbrief

Logistieke keten

Software

Boordcomputer

Mercedes Benz Portal

Wat is een cmr

Logisitieke keten

Samenwerking

Connect

Innovators

Innovatie

e-document

handling

digital

world

of

logistics

chauffeur

benelux

iShare

Transics
Topsector logistiek

Verladers

Transporteurs

Interoperabiliteit

Handtekening